Bevor wir ins Luggli kamen, waren die Geissen schon da. Schon lange gehören sie zur sonnigen Waldlichtung im Mühligraben oberhalb von Wohlen.

Die zwanzig Saanengeissen zirkulieren frei zwischen ihrem Laufstall und der Weide. Den Sommer verbringen sie auf einer Alp im Berner Oberland, im Herbst werden sie trächtig, ihre Gitzi kommen im Februar und März zur Welt.

Die Milch der Geissen verarbeiten wir von März bis Juni bevor es auf die Alp geht und nach dem Alpabzug Mitte September bis Anfang November zu feinen Käsespezialitäten.

 .